Dynamo Dresden: TSG 1899 Hoffenheim buhlt um Alexander Esswein

In den letzten Saisonspielen steht für Dynamo Dresden, das sich gestern überraschend von Trainer Matthias Mauksch trennte und Ralf Loose als Nachfolger verpflichtete, einiges auf dem Spiel. Denn vom Erreichen des dritten Platzes und dem Aufstieg in die zweite Liga hängt auch der Verbleib einiger Leistungsträger, die sich im Verlauf dieser Spielzeit ins Rampenlicht gespielt haben, ab.

Ganz oben auf dem Notizzettel der Späher aus der ersten und zweiten Liga steht dabei sicherlich der Name Alexander Esswein. Der im vorigen Sommer vom VfL Wolfsburg verpflichtete U 20-Nationalspieler überzeugte in seinen bislang 26 Einsätzen mit 13 Toren und sieben Vorlagen und will einen neue Anlauf in der Bundesliga nehmen, nachdem er bei den Wölfen nicht an Edin Dzeko und Grafite vorbeikam.

Um sich diese Möglichkeit jederzeit offenzuhalten, hat sich der 22-Jährige nach einem Bericht der „Sport-Bild“ eine Ausstiegsklausel in seinen bis 2012 datierten Vertrag einbauen lassen, die ihm einen Wechsel für die festgeschriebene Ablösesumme von 200.000 Euro erlaubt. Mit der TSG 1899 Hoffenheim soll bereits ein Bundesligist konkretes Interesse an Esswein bekunden, der im Aufstiegsfall aber vermutlich in Dresden bleiben würde.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 13. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu