Eintracht Frankfurt: Joël Sami als Ersatz für Maik Franz?

Nachdem mit Routinier Chris und Maik Franz zwei Innenverteidiger die Frankfurter Eintracht verlassen haben, sucht das neue Führungsduo mit Trainer Armin Veh und Sportdirektor Bruno Hübner unter anderem auch nach Verstärkung für die Defensive.

Dabei scheinen die Hessen in Frankreich fündig geworden zu sein, denn nach einem Bericht des französischen Fachblatts „L’Equipe“ soll die Eintracht Joël Sami vom französischen Erstligisten AS Nancy einen Vertrag über drei oder vier Jahre angeboten haben. Der dreimalige kongolesische Nationalspieler wäre nach Ablauf seines Vertrages am 30. Juni ablösefrei zu haben und würde das Budget der Eintracht, das aufgrund des Abstiegs ohnehin schon arg beschnitten ist, nicht sonderlich belasten.

In der vergangenen Saison absolvierte der 26 Jahre alte Sami 23 Spiele für den auf Rang 13 gelandeten AS Nancy und gab dabei zu drei Toren die Vorlage. Der 1,90 Meter große Innenverteidiger gilt als kopfballstark und könnte zusammen mit Marco Russ künftig die Frankfurter Defensivzentrale bilden.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 12. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu