Fabrice Muamba befindet sich auf dem Weg der Besserung

Der englische Fußballprofi Fabrice Muamba war am Samstag im FA-Cup-Viertelfinale bei Tottenham Hotspur zusammengebrochen. Der Profi von den Bolton Wanderers hatte einen Herzstillstand erlitten. Diese Nachricht ging binnen weniger Stunden rund um die Welt. Überall ist die Anteilnahme groß. Das Zittern um Muamba geht weiter, auch wenn er sich offenbar auf dem Weg der Besserung befindet.

Sein Verein teilte nun auf der Club-Homepage mit, dass sich Muamba auf dem Weg der Besserung befindet. „Er atmet mittlerweile selbstständig ohne Beatmungsgerät. Außerdem erkennt er Familienmitglieder und antwortet passend auf Fragen“, teilte Bolton mit.

Zudem berichtet man von „weiteren positiven Zeichen der Besserung“. Allerdings sei sein Zustand Club-Angaben zufolge „immer noch ernst“. Der 23-Jährige werde immer noch auf der Intensivstation des London Chest Hospital überwacht.

In einer Mitteilung vom Sonntagabend zeigte sich Boltons Vereinschef Phil Gartside überwältigt von der schier unglaublichen Anteilnahme, die sich „weltweit auf die FIFA, die UEFA und die globale Fußballfamilie“ ausgewirkt habe. Real Madrids Profis zeigten zum Beispiel Anteilnahme, als sie am Sonntagabend mit dem Slogan „Get Well Soon Muamba“ aufgelaufen waren. Auch diese Bilder gingen um die Welt und zeigen, wie groß die Anteilnahme ist, die Muamba in seinen schweren Stunden vielleicht helfen werden.

Eigentlich hätte Bolton am Dienstag in der Premier League gegen Aston Villa antreten sollen. Villa war „ohne jedes Zögern“ dem Wunsch nach einer Spielverlegung nachgekommen. Der Club schrieb auf seiner Internetseite, dass die Gedanken und die Gebete bei Fabrice Muamba und seiner Familie seien.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 20. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu