FC Augsburg: Kommt Albert Streit vom FC Schalke 04?

Der FC Augsburg arbeitet offenbar an einem für seine Verhältnisse spektakulären Transfer. Wie die „Augsburger Allgemeine“ berichtet, hat der Bundesliga-Aufsteiger Interesse an Albert Streit und zu dem beim FC Schalke 04 schon seit langem ausgemusterten Flügelspieler schon Kontakt aufgenommen.

Nachdem der inzwischen 31-Jährige im Januar 2008 für rund 2,5 Millionen Euro von Eintracht Frankfurt nach Gelsenkirchen gewechselt war, galt er sogar als Kandidat für die Nationalelf, doch in der Folge ging es mit Streit rapide bergab. Auf Schalke wurde er rasch aussortiert und auch bei seinem Gastspiel beim Hamburger SV konnte er sich nicht für eine Weiterbeschäftigung empfehlen, sodass Streit schon seit September 2009 nur noch für die zweite Mannschaft des FC Schalke in der Regionalliga gegen den Ball tritt.

Der mit etwa zwei Millionen Euro bestbezahlte Viertligaspieler Deutschlands scheint es nun aber noch einmal wissen zu wollen und bereit, Schalke ein Jahr vor Ende seines hochdotierten Vertrags zu verlassen. In Augsburg würde Streit unter anderem den Abgang von Ibrahima Traore (VfB Stuttgart) kompensieren und wieder auf Manager Andreas Rettig treffen, der den gebürtigen Rumänen schon 2004 zum 1. FC Köln lotste.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 19. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu