FC Bayern München vs. SV Werder Bremen: Jupp Heynckes baut das Mittelfeld um

FC Bayern München vs. SV Werder BremenAm Samstag trifft der FC Bayern München auf den SV Werder Bremen. Der deutsche Rekordmeister kommt mit zwei Niederlagen im Gepäck in die Allianz Arena. Zuletzt war vor allem das Mittelfeld das Problem, Trainer Jupp Heynckes scheint aber einer Lösung parat zu haben.

Wie die „Bild“ nun beobachten konnte, scheint Heynckes Luiz Gustavo aus der Mannschaft genommen zu haben. Zur Überraschung spielte beim Geheimtraining Philipp Lahm auf der Sechs, Diego Contento rückte daher auf die Position des linken Außenverteidigers. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Bayern-Kapitän diese Position begleiten würde. Lahm spielte schon in der Nationalmannschaft im defensiven Mittelfeld. Jogi Löw testete Lahm damals beim 2:1 gegen England (22. 8. 2007) und beim 3:1 in Aserbaidschan (7. 6. 2011). Beide Male wusste Lahm zu überzeugen. „Philipp hat schon sehr gut im Mittelfeld gespielt“, sagte Heynckes schon auf der PK vor der Partie gegen Borussia Dortmund. Nun scheint er seinen Überlegungen Taten folgen zu lassen.

Indes hat sich Rafinha auf der PK vor dem Werder-Spiel zu einem Bericht der „Sport Bild“ geäußert. Das Blatt hatte behauptet, dass der Brasilianer mit Streik gedroht habe. Er wolle lieber zu Hause bleiben, als weiterhin nur als Einwechselspieler zum Zuge zu kommen. „Das habe ich nie im Leben gesagt. Es entspricht nicht meinem Charakter, so etwas zu sagen“, so der 26-Jährige. Rafinha bestätigte Gespräche mit Trainer Jupp Heynckes: „Es war ein ganz normales Gespräch. Natürlich ist man als Spieler nicht zufrieden, auf der Bank zu sitzen. Aber ich bin erst 26 Jahre, muss noch viel lernen in meinem Leben.“

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 02. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu