FC Bayern München: Argentinisches Talent Erik Manuel Lamela an der Angel?

Während die Verpflichtung des japanischen Shooting-Stars Takashi Usami von Gamba Osaka wohl in Kürze über die Bühne gehen dürfte, könnte der FC Bayern München in diesem Sommer einen weiteren, als Riesentalent gepriesenen Offensivspieler unter Vertrag nehmen.

Nach einem Bericht der „Gazzetta dello Sport“ soll sich der FC Bayern München intensiv mit Erik Manuel Lamela vom argentinischen Spitzenlub River Plate Buenos Aires befassen. Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge soll sich mit dem argentinischen Weltmeister von 1978, Daniel Passarella, der heute Präsident von River Plate ist, bereits zu Gesprächen über den 19-jährigen Mittelfeldspieler getroffen haben.

Der Linksfuß feierte bereits mit 17 Jahren sein Debüt in der ersten argentinischen Liga und hat sich rasch einen Stammplatz erkämpfen können. Neben Qualitäten als Vorbereiter zeichnet Lamela vor allem sein Zug zum Tor aus, auch wenn seine Bilanz mit drei Treffern in den letzten 26 Ligaspielen eher mäßig klingt.

Eine Verpflichtung Lamelas dürfte für den FC Bayern angesichts der zahlreichen Konkurrenten aus ganz Europa nicht billig werden. So soll unter anderem der SSC Neapel bereits 13 Millionen Euro Ablöse geboten haben.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 07. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu