FC Bayern München: Bemühungen um Alex werden intensiviert

Da sich die Verpflichtung von Wunschspieler Jerome Boateng weiter hinzieht und zuletzt mit Manchester City sogar Funkstille herrschte, intensiviert der FC Bayern München seine Bemühungen um einen anderen Innenverteidiger.

Weil Trainer Jupp Heynckes seinen vierten zentralen Abwehrspieler nach Holger Badstuber, Daniel van Buyten und Breno möglichst bald zur Verfügung haben möchte und nicht bis zum Ende der Transferperiode auf ein Entgegenkommen von Man City warten möchte, beschäftigt sich der deutsche Rekordmeister nach einem Bericht der „Bild“ nun verstärkt mit dem Brasilianer Alex vom FC Chelsea.

Der 29-Jährige passt zwar bei weitem nicht so optimal ins von den Bayern-Bossen ausgegebene Profil wie Boateng, wäre jedoch ein gestandener Abwehrspieler von internationalem Format, der der wackligen Bayern-Hintermannschaft sicher Stabilität verleihen könnte.

Wunschkandidat bleibt aber weiterhin Boateng, weshalb nicht wenige glauben, dass die Personale Alex von den Bayern nur als Mittel zum Zweck eingesetzt wird, um die von Manchester City aufgerufene Ablöse für den deutschen Nationalspieler zu drücken.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 09. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu