FC Bayern München beobachtet Dries Mertens vom PSV Eindhoven

FC Bayern MünchenDer FC Bayern München plant bereits den Kader für die kommende Saison. Auch wenn man derzeit zumindest in der Offensive bestens besetzt ist, sollte man auch hier nachlegen, denn der zweite Anzug sitzt nicht immer. Bei der Suche ist man offenbar auch auf Dries Mertens vom PSV Eindhoven gestoßen.

Der Flügelspieler erzielte in dieser Spielzeit 13 Tore in 18 Ligaspielen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der deutsche Rekordmeister den Belgier regelmäßig beobachten lassen. Nationalmannschaftskamerad Timmy Simons vom 1. FC Nürnberg verriet bei „spox.com“: „Dries hat mich schon gefragt, was ich von den Bayern halte und wie mir die Bundesliga gefällt.“ Also mehr als nur ein Gerücht? Fakt ist, dass der FC Bayern neben Franck Ribéry und Arjen Robben keine echte Alternative für den Flügel hat. Zwar begleitet Thomas Müller diese Position in der Nationalmannschaft, er sieht sich aber eher hinter den Spitzen.

Indes sorgt ein Werbe-Gag des FC Bayern München für mächtig Ärger: Der deutsche Rekordmeister hatte am Donnerstagnachmittag auf seiner Homepage die Verpflichtung eines Offensivspielers angekündigt. Dieser sollte exklusiv um 14 Uhr auf einer Pressekonferenz bei facebook.com/FCBayern vorgestellt werden. Beim Anklicken stellte sich heraus: Es war nur ein Werbe-Gag – es ging um die Fans, den 12. Mann.

Der Fans machten ihrem Unmut Luft und meldeten sich zahlreich via Facebook zu Wort. Am Abend entschuldigte sich der FC Bayern. „Sorry liebe Fans, wie wir Euren zahlreichen Kommentaren entnehmen, seid ihr über die heutige Aktion sehr verärgert. Es war nicht unsere Absicht, Euch mit der neuen App zu enttäuschen“, teilte der Klub mit.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 27. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu