FC Bayern München: Fabio Coentrao an der Angel?

Nachdem der FC Bayern München mit Jupp Heynckes bereits den Nachfolger des scheidenden Trainers Louis van Gaal verpflichtet hat, geht es nun daran, dem neuen Mann auf der Kommandobrücke seine Personalwünsche zu erfüllen.

Wie diese aussehen wurde zwischen Heynckes, der sich bis Saisonende nun voll auf seine Aufgaben bei Bayer Leverkusen konzentrieren will, sowie den Verantwortlichen des FC Bayern mit Präsident Uli Hoeneß, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge und Sportdirektor Christian Nerlinger bereits im Zuge der Vertragsgespräche beschlossen.

Demnach ist klar, dass in jedem Fall ein Innenverteidiger und ein Linksverteidiger kommen sollen. Nach Spekulationen über Jerome Boateng, der erst im vergangenen Sommer für rund 15 Millionen Euro vom Hamburger SV zu Manchester City gewechselt ist, steht offenbar ein alter Bekannter wieder ganz oben auf der Einkaufsliste.

Schon im Vorjahr buhlte der FC Bayern lange um Fabio Coentrao von Benfica Lissabon, der bei der WM 2010 mit starken Leistungen als Linksverteidiger auf sich aufmerksam machen konnte. Letztlich war den Bayern aber die von den Portugiesen geforderte Ablöse von kolportierten 25 bis 30 Millionen Euro für den 23-Jährigen zu hoch.

Schenkt man nun aber der portugiesischen Zeitung „O Jogo“ Glauben, steht der Wechsel Fabio Coentraos nach München mit einjähriger Verspätung unmittelbar bevor. Dem Bericht zufolge sollen sich Benfica und der FC Bayern bereits angenähert haben.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 30. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu