FC Bayern München: Ivica Olic angeblich im Fokus von Manchester United

FC Bayern MünchenDie Verantwortlichen des FC Bayern München haben in den letzten Tagen immer wieder verkündet, dass man dem aktuellen Kader vertraut und mit ihm in die Rückrunde gehen möchte. Das heißt aber auch, dass kein Spieler den deutschen Rekordmeister verlassen wird.

Trotzdem reißen die Gerüchte um einen Abschied von Angreifer Ivica Olic nicht ab. Der Kroate wollte eigentlich den Klub im Winter verlassen, um Spielpraxis für die EM im Sommer zu sammeln. Doch mittlerweile hat er eingesehen, dass man ihn nicht ziehen lassen wird. Wie jetzt die kroatische Tageszeitung „JutarnjiList“ berichtet, soll sich der Bruder von Eric Cantona trotzdem darum bemühen, einen Transfer von Olic zu Manchester United zu realisieren. Demnach sei Devils-Coach Sir Alex Ferguson an Spielern interessiert, die bereits über eine gewisse Erfahrung verfügen, so das Blatt weiter.

Allerdings erscheint diese Information der Zeitung gleich aus mehreren Sichtweisen fraglich. Zum einen wäre da das Angebot der Red Devils im Angriff. Mit Wayne Rooney, Chicharito und Dimitar Berbatov hat man drei hochklassige Angreifer im Team. Für Olic würde das wohl bedeuten, dass er auch in England zunächst auf der Bank sitzen müsste. Da er somit auch bei United keine Spielpraxis sammeln könnte, würde ein Transfer aus dieser Sicht her keinen Sinn machen.

Zum anderen ist da noch der FC Bayern München. Der deutsche Rekordmeister hat in diesem Jahr große Ziele. Nicht nur, dass man Deutscher Meister und DFB-Pokal-Sieger werden möchte, ist das große Ziel das Finale der Champions League im eigenen Stadion. Daher wird man Olic nicht gehen lassen. Das Risiko wäre zu groß, dass man nicht ausreichend besetzt ist, sollte sich Stamm-Angreifer Mario Gomez verletzen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 20. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu