FC Bayern München: Kommt Florin Gardoş als Ergänzung für die Innenverteidigung?

Und die Gerüchteküche an der Säbener Straße brodelt weiter. Wieder taucht mit Florin Gardoş ein neuer Name als potenzielle Verstärkung für die Innenverteidigung des FC Bayern München auf. Und dieses Spielchen dürfte sich wohl zumindest solange fortsetzen, bis der deutsche Rekordmeister seine Personalplanungen für die kommende Spielzeit für abgeschlossen erklärt.

Aktuell stehen unverändert ein Außen- und mindestens ein, wahrscheinlich aber sogar zwei neue Innenverteidiger auf dem Einkaufszettel. Das einer der beiden zentralen Abwehrspieler der rumänische Defensivspezialist Florin Gardoş von Steaua Bukarest sein wird, scheint allerdings eher unwahrscheinlich, obwohl der FC Bayern den 22-Jährigen, der bislang zwei Länderspiele für Rumänien absolviert hat, laut einem Bericht der rumänischen Sportzeitung „Pro Sport“ beobachten hat lassen.

Unabhängig davon, dass die rumänische Liga nicht mit der Bundesliga zu vergleichen ist, dürfte der FC Bayern kaum eine Ablöse in Millionenhöhe, die für den noch bis 2015 an Steaua gebundenen Gardoş fällig wäre, in eine Wundertüte investieren und stattdessen die Verpflichtung von mindestens einem Hochkaräter anstreben, wie das Interesse an Benedikt Höwedes vom FC Schalke 04 zeigt.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 12. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu