FC Bayern München legt Gladbach-Star Marco Reus angeblich Angebot vor

FC Bayern MünchenEigentlich hatte Karl-Heinz Rummenigge vor ein paar Tagen indirekt Marco Reus geraten, noch mindestens eine Saison bei Borussia Mönchengladbach zu bleiben. Doch offenbar war das nur ein Ablenkungsmanöver des FC Bayern München, um mit dem Spieler in Kontakt zu treten.

Denn wie nun die „SZ“ in Erfahrung gebracht haben möchte, soll der deutsche Rekordmeister dem 22-jährigen Supertalent ein konkretes Angebot vorgelegt haben. „Eine in die Sache involvierte Person“ soll dies der Zeitung bestätigt haben. Demnach soll der Entschluss bei einer Geheimsitzung über die beabsichtigten Transfers im nächsten Sommer gefallen sein. Wie das Blatt weiter berichtet, möchte Reus den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. Offenbar sind die Bayern wohl bereit, die kolportierten 18 Millionen Euro zu zahlen, die als festgeschriebene Ablösesumme im Raum steht. Der Spieler selbst soll sich über die Feiertage gemeinsam mit seiner Familie Gedanken über einen Wechsel machen, so die „verlässliche Quelle“ weiter.

Neben dem FC Bayern soll aber auch Borussia Dortmund seinen Hut in den Ring geworfen haben. Ein Vorteil für den BVB könnte Reus‘ Vergangenheit in Dortmund sein. Der 22-Jährige kickte in seiner Jugend bei der Borussia. Damals dachte man, dass er aufgrund seiner Statur den Durchbruch nicht schaffen könne und ließ ihn nach Gladbach ziehen.

Ob der FC Bayern allerdings Reus schon zur nächsten Saison haben möchte, scheint offen. Denn eigentlich strebt man an, dass man den Vertrag mit Arjen Robben verlängern möchte. Reus wäre wohl nur eine Alternative zu dem Niederländer, der zugegebenermaßen sehr verletzungsanfällig ist.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 16. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu