FC Bayern München: Lucien Favre von Borussia Mönchengladbach auf dem Zettel?

FC Bayern MünchenAuch wenn man aktuell beim FC Bayern München mit der Arbeit von Jupp Heynckes zufrieden ist und keine Kritik am Trainer akzeptiert, so wissen die Verantwortlichen des Vereins auch, dass Heynckes mit 66 Jahren dem Ende seiner Laufbahn entgegenblickt.

Daher macht man sich in München bereits Gedanken über einen Nachfolger. Diese müsste spätestens bis 2013 abgeschlossen sein, dann läuft der Kontrakt von Heynckes aus. Wie die „Sport Bild“ in Erfahrung gebracht haben will, soll man beim deutschen Rekordmeister auch über Lucian Favre von Borussia Mönchengladbach diskutieren. Demnach ist man von der Arbeit des Schweizers beeindruckt. Immerhin machte er schon Berlin zu einem Titelkandidaten. Auch mit Gladbach rangiert Favre derzeit auf einem der vorderen Plätze, hat nur einen Punkt Rückstand auf den FC Bayern.

Während Karl-Heinz Rummenigge vom Schweizer hellauf begeistert sein soll, schwebt Sportdirektor Christian Nerlinger eine Verpflichtung von Markus Babbel oder Thorsten Fink vor. Allerdings soll der 38-Jährige schon ahnen, dass beide Trainer wohl nur schwer durchsetzbar sind. Ein Experiment a la Jürgen Klinsmann möchte man in München nicht mehr eingehen.

Neben Jürgen Klopp von Borussia Dortmund, den Uli Hoeneß schon einmal nach München holen wollte, steht auch Mirko Slomka auf der Liste der Bayern. Der Coach von Hannover 96 machte wie Favre einen Abstiegskandidaten zum international vertretenen Klub, auch wenn man derzeit eine kleine Schwächephase durchmacht. Allerdings hat der deutsche Rekordmeister bei der Trainersuche noch Zeit: Denn Heynckes wird bis 2013 weitermachen – Verlängerung nicht ausgeschlossen!

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 25. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu