FC Bayern München plant keine Transfers im Winter

FC Bayern MünchenAm Freitag geht der FC Bayern München das letzte Spiel der Hinrunde gegen den 1. FC Köln an. Auch wenn man seit zehn Jahren gegen den Klub um Lukas Podolski Zuhause nicht mehr gewinnen konnte, wünscht sich der deutsche Rekordmeister einen Sieg. Mit drei Punkten würde man definitiv als Herbstmeister in die Winterpause gehen.

Auch wenn sportlich der Weg für die nächsten Wochen schon feststeht, ist in Sachen Kaderplanung noch einiges offen. So zum Beispiel bei Ivica Olic. Auch wenn der Kroate zuletzt immer wieder betonte, dass er im Winter nicht wechseln werde, scheint der VfL Wolfsburg sein Interesse am Angreifer nicht verloren zu haben. Olic ist derzeit unter Jupp Heynckes nicht gesetzt, ist daher mit seiner Situation beim FC Bayern nicht zufrieden. Trotzdem möchte der deutsche Rekordmeister Olic im Winter nicht abgeben. Ob sich der 32-Jährige mit dieser Ansage zufriedengeben wird, werden die nächsten Wochen zeigen.

Auch sein Kollege aus der Nationalmannschaft, Danijel Pranjic, würde den FC Bayern wohl gerne in der Winterpause verlassen. Zuletzt berichteten zahlreiche Medien, dass der FCB den 30-Jährigen dem Hamburger SV angeboten habe. Bis dato wollten sich die beteiligten Seiten offiziell nicht zu den Gerüchten äußern.

Bayern-Trainer Heynckes möchte sowieso eigentlich keinen Spieler abgeben. Der Kader gebe Abgänge im Winter nicht her. Dazu sei er einfach zu klein. Auch wenn sich der Coach wohl über ein größeres Spielermaterial freuen würde, plant er keine Transfers im Winter, so Jupp Heynckes in der „Sport Bild“. Ob er dabei die möglichen Abgänge von Olic und Pranjic mit in Betracht gezogen hat, sagte er nicht.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 15. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu