FC Bayern München: Riccardo Montolivo kein Thema

Nach den anhaltenden, vornehmlich in Italien geschürten Spekulationen über einen Wechsel von Riccardo Montolivo vom AC Florenz zum FC Bayern München hat sich der Sportdirektor des deutschen Rekordmeisters, Christian Nerlinger, dazu veranlasst gesehen, diese ins Reich der Fabel zu verweisen.

Am Wochenende erklärte Nerlinger die Transferplanungen des FC Bayern in jeglicher Hinsicht für abgeschlossen. So werde weder noch ein neuer Spieler geholt, noch ein unter Vertrag stehender Akteur abgegeben. Damit dürfte der Sportchef in erster Line den vom russischen Erstligisten Anzhi Makhachkala umworbenen Anatoliy Tymoshchuk gemeint haben, der in den Planungen der Münchner weiterhin eine Rolle spielt.

Derweil hätte eine Verpflichtung des italienischen Nationalspielers Montolivo auch keinen Sinn gemacht, da dieser im zentralen Mittelfeld zuhause ist, wo die Bayern mit Bastian Schweinsteiger, Luiz Gustavo, Toni Kroos, Tymoshchuk oder auch Thomas Müller und David Alaba ohnehin schon herausragend besetzt sind.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 22. August
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu