FC Bayern München: Rückkehr von Lukas Podolski vom 1. FC Köln kein Thema

FC Bayern MünchenSeit Wochen versucht der 1. FC Köln den Vertrag mit Lukas Podolski zu verlängern. Doch der 26-Jährige möchte sich zu einem so frühen Zeitpunkt der Saison noch nicht entscheiden. Poldi, der in Köln noch einen Vertrag bis 2013 hat, lässt sich Zeit bis zur EM 2012 in Polen und der Ukraine.

Am vergangenen Wochenende brachte sich der Angreifer beim FC Bayern München ins Gespräch. Für den deutschen Rekordmeister kickte er von 2006 bis 2009. „Von den Leuten im Fußballgeschäft schätze ich Hoeneß am meisten in Deutschland. Wenn es wirklich Interesse gibt, wird er sich bestimmt melden“, sagte Podolski der „BamS“. Ausschließen könne er gar nichts. Auch wenn man beim FC Bayern auf der Suche nach einem Angreifer ist, scheint Podolski in den Planungen der Münchner keine Rolle zu spielen.

„Ich schätze Lukas sehr. Aber eine Rückkehr ist kein Thema„, erteilte Bayern-Präsident Uli Hoeneß gegenüber dem „kicker“ Poldis Avancen eine klare Absage. Damit scheint zumindest ein Wechsel nach München vom Tisch zu sein. Zuletzt wurde immer wieder darüber spekuliert, dass der Angreifer das Interesse von Arsenal London, sowie von diversen russischen und türkischen Klubs auf sich gezogen habe.

Podolski kündigte an, dass es bei seinem nächsten Vertrag nicht nur um Geld, sondern auch um die sportliche Entwicklungen des Vereins ankommen wird. Hier hat der FC derzeit nicht die besten Karten. Anstatt an dem internationalen Geschäft zu schnuppern, geht es seit Jahren entweder gegen den Abstieg oder man dümpelt im Mittelfeld der Liga herum. Damit genügt man den Ansprüchen Podolskis nicht – das weiß auch der FC.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 17. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu