FC Schalke 04: Artjoms Rudnevs von Lech Posen auf der Einkaufsliste?

Obwohl Trainer Ralf Rangnick sich wenig erbaut zeigte über den aufgeblähten Kader, den ihm sein Vorgänger Felix Magath beim FC Schalke 04 hinterlassen hat, will der Fußball-Lehrer zur kommenden Saison noch den ein oder anderen neuen Spieler verpflichten.

Während die Suche nach einem neuen linken Verteidiger und im Falle des wahrscheinlichen Wechsels von Manuel Neuer zum FC Bayern München nach einem neuen Torwart Priorität hat, sollen die Knappen Berichten aus Polen zufolge auch einen weiteren Angreifer ins Visier genommen haben, der das bisherige Aufgebot mit Raul, Klaas Jan Huntelaar, Mario Gavranovic und Edu ergänzen soll, wobei insbesondere im Fall Huntelaar nicht auszuschließen ist, dass der FC Schalke auch noch einen Angreifer abgibt.

Einem Bericht der polnischen Tageszeitung „Super Express“ soll sich Schalke genau wie der VfL Wolfsburg für Artjoms Rudnevs von Lech Posen interessieren und bereit sein, eine Ablöse von rund sechs Millionen Euro für den lettischen Nationalstürmer zu bezahlen.

Rudnevs machte in dieser Saison vor allem mit fünf Toren in acht Europa League-Spielen auf sich aufmerksam und trug somit einen gehörigen Teil dazu bei, dass Lech Posen in der Gruppenphase unter anderem Juventus Turin hinter sich lassen konnte. In der polnischen Ekstraklasa gelangen dem 23-Jährigen derweil neun Treffer in 20 Spielen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 06. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu