FC Schalke 04: Christian Fuchs soll aus Mainz kommen

Der FC Schalke 04 steht unmittelbar vor der Verpflichtung von Christian Fuchs vom 1. FSV Mainz 05. Der Kapitän der österreichischen Nationalelf, der beim 1:2 am Freitagabend gegen Deutschland 90 Minuten lang auf dem Platz saß, soll nach Informationen des „Kicker“ die Mainzer Verantwortlichen bereits darüber informiert haben, von seiner Ausstiegsklausel Gebrauch zu machen.

Diese erlaubt dem 25-Jährigen einen Wechsel, wenn ein Verein bereit ist die festgeschriebene Ablöse, die bei knapp fünf Millionen Euro liegen soll, zu bezahlen. Nach den Millioneneinnahmen aus dem Verkauf von Manuel Neuer an den FC Bayern München kann der FC Schalke diesen Transfer problemlos stemmen und damit die Wunschlösung für die zuletzt nicht ideal besetzte linke Abwehrseite realisieren.

Mit der Entscheidung für Fuchs scheint der in spanischen Medien mit Schalke in Verbindung gebrachte Ivan Obradovic kein Thema mehr. Der serbische Nationalspieler von Real Saragossa, mit dem sich nun vor allem Werder Bremen beschäftigen soll, würde rund vier Millionen Euro kosten.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 05. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu