FC Schalke 04: Hat Anschi Makhachkala S04-Angreifer Raúl auf dem Zettel?

FC Schalke 04Auch wenn der FC Schalke 04 in der vergangenen Woche bestätigte, dass man Stürmer Raúl ein Angebot vorgelegt habe, scheinen die beiden Parteien nicht so recht zueinanderzufinden. Schalke möchte mit dem Spanier nur um ein Jahr verlängern, Raúl will aber zwei Jahre. Ein Abschied des einstigen Weltstars scheint immer näher zu rücken.

Wie die „Bild“-Zeitung unter Berufung auf nicht näher genannte russische Medien berichtet, soll nun auch Russland-Klub Anschi Makhachkala sein Interesse entdeckt haben. Demnach soll Trainer Guus Hiddink mit Raúl geredet haben. Der niederländische Coach teilte dem Angreifer seine ersten Eindrücke mit, soll den Spanier von einer neuen Erfahrung in Russland zu überzeugen versucht haben. Zudem würde für Anschi sprechen, dass schon Raúls ehemaliger Real-Madrid-Kollege Roberto Carlos dort Sportdirektor sei.

Zuletzt wurden Gerüchte laut, dass Schalke dem Angreifer vier Millionen Euro pro Jahr bieten soll. Das sind rund drei Millionen weniger, als das bis dato der Fall war. In Russland dürfte Geld kein Problem sein, denn immerhin zahlte man für Samuel Eto‘o 23 Millionen Euro Ablöse an Inter Mailand. Zudem bekommt der Angreifer in drei Jahren 60 Millionen Euro Gehalt.

Auf Schalke scheint man sich nicht mehr sicher zu sein, ob Raúl noch einmal über zwei Jahre hinweg konstant gute Leistungen abrufen kann. In dieser Spielzeit schoss der Spanier elf Tore, bereitete fünf weitere vor. Doch zuletzt wechselten sich Gala-Auftritte mit durchwachsenen Leistungen ab.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 16. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu