FC Schalke 04: Kevin Kuranyi schließt Rückkehr nicht aus

Nach seinem Wechsel vor einem Jahr zu Dynamo Moskau läuft Kevin Kuranyi heute erstmals wieder in der Gelsenkirchener Veltins Arena auf. Beim offiziellen Abschiedsspiel von Marcelo Bordon wird der Torjäger sicherlich nicht von allen Anhängern begeistert empfangen werden, aber dennoch kann sich der inzwischen 29 Jahre alte Ex-Nationalspieler eine Rückkehr zum FC Schalke 04 vorstellen.

In der „Bild“ erklärte Kuranyi, der in seinen fünf Jahren im königsblauen Trikot 71 Bundesliga-Tore erzielte, ein Comeback auf Schalke nicht ausschließen zu wollen: „Ich hatte eine sehr schöne Zeit auf Schalke. Warum sollte es nicht irgendwann ein Kuranyi-Comeback geben? Im Fußball ist immer alles möglich.“

Momentan will sich Kuranyi aber auf seinen neuen Verein konzentrieren, der nach enttäuschender letzter Saison nun oben angreifen will. Seinen alte Kollegen traut er derweil sogar eine Überraschung zu und sieht den FC Schalke als Geheimfavorit auf die Meisterschaft.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 09. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu