FC Schalke 04: Raúl wird kein S04-Botschafter

FC Schalke 04Noch immer ist in Sachen Raúl beim FC Schalke 04 keine Entscheidung gefallen. Glaubt man den Gerüchten rund um die Veltins Arena, dann liegt das wohl an der Vertragslaufzeit: Schalke will ein Jahr, der Spanier zwei Jahre verlängern.

Um das liebe Geld scheint es aber nicht zu gehen. „Ob er auf Schalke bleibt, ist eine reine Gefühlssache“, stellte Raúls Berater Gines Carvajal im spanischen TV-Sender „Marca TV“ unlängst klar. Zuletzt berichteten zahlreiche Medien, Raúl reagiere zögerlich, da er statt sieben Millionen Euro pro Jahr nur noch drei verdienen soll. Sollte Raúl den angebotenen Ein-Jahres-Vertrag nicht annehmen, dann wird für ihn beim FC Schalke 04 komplett Schluss sein. „So etwas wie repräsentative Aufgaben stehen nicht zur Debatte. Darüber haben wir nicht gesprochen und nachgedacht“, stellte Manager Horst Heldt in „Sport Bild“ klar. Zuletzt wurde darüber diskutiert, dass der Spanier als Schalke-Botschafter nach seiner aktiven Zeit fungieren könne.

Indes meldete sich Klaas-Jan Huntelaar zu Wort und erklärte, dass er Lionel Messi aktuell für den besten Stürmer der Welt halte. „Er ist eigentlich ja kein richtiger Stürmer, aber seine Effektivität ist sensationell”, sagte Huntelaar im „Kicker”. Betrachte man es theoretisch, dann könne er sich von Messi „sehr viel” abschauen. Allerdings bleibe entscheidend, was man selbst umsetzen könne. „Ich kann Messis Dribblings aus dem Mittelfeld studieren, selbst probieren werde ich das trotzdem nicht. Denn das wäre nicht meine größte Stärke”, so der Hunter weiter. Der 28-Jährige muss sich in dieser Spielzeit aber auch nicht verstecken, denn er erzielte sagenhafte 38 Treffer in 37 Pflichtspielen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 22. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu