FC Schalke 04: Tönnies und Rangnick wohl gegen Verpflichtung von Jens Lehmann

Mit dem inzwischen von Manager Horst Heldt bestätigten Interesse des FC Schalke 04 an Jens Lehmann bestimmten die Königsblauen in den letzten Tagen die Schlagzeilen. Doch so wie es aussieht scheinen sich die Verantwortlichen der Schalker nicht einig zu sein, ob eine Anstellung des mittlerweile 41-Jährigen Sinn machen würde.

Während Heldt stets betont, neben dem von Eintracht Frankfurt geholten Ralf Fährmann eventuell noch einen zweiten Torwart verpflichten zu wollen und auch Lehmann diesbezüglich ein Thema ist, äußerten sich Aufsichtsrats-Boss Clemens Tönnies und Trainer Ralf Rangnick gegenüber der „Bild“ nun äußert skeptisch zur Personalie Lehmann.

So würde Rangnick das vorhandene Geld wohl lieber in andere Positionen investieren und Tönnies, der zwar bestätigte, auf einer Aufsichtsratssitzung eine mögliche Verpflichtung Lehmanns abgesprochen zu haben, sorgt sich um das Standing des 22-jährigen Fährmann: „Ja, wir haben über Jens Lehmann philosophiert. Doch da er Ralf Fährmann auch schwächen könnte, war für mich persönlich das Thema eigentlich vom Tisch…“

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 08. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu