FC Schalke 04 und das Erbe Magath

Mit großer Spannung schaut man auf die kommenden Wochen, denn die Sommertransferperiode steht an. Ein paar Wechsel stehen schon fest wie der Wechsel von Nils Petersen zu den Bayern. Über andere Wechsel wird noch spekuliert wie zum Beispiel der Wechsel von Manuel Neuer ebenfalls zu den Bayern.

Und da wären wir auch schon beim Thema Schalke. Der große Kader mit seinem riesen Etat von 70 Millionen pro Saison, drückt auf den schmalen Geldbeutel des Vereins. In der vergangenen Saison hatte Felix Magath noch tief in die Tasche gegriffen und Millionen investiert um Spieler wie Klaas-Jan Huntelaar und José Manuel Jurado zu verpflichten.

Felix Magath setzt noch auf einen breiten Kader um den Konkurrenzkampf zu stärken. Nachdem Trainer und Manager Wechsel auf Schalke weht nun ein anderer Wind: Es soll mehr auf die Jugend gesetzt und der große Kader ausgedünnt werden um zu sparen. Zudem bemängelte Schalkes neuer Trainer, dass er mit einem Kader von 35 Leuten kein vernünftiges Training machen könne. Großverdiener wie Raul und Huntelaar haben schon angekündigt, gerne weiterhin auf Schalke spielen zu wollen.

Im Gegensatz dazu, würde Ciprian Deac, der sich auf Schalke nicht durchsetzen konnte gerne den Verein verlassen und wird daher an Rapid Bukarest für 1 Jahr ausgeliehen. Hinzu kommt der sichere Abgang von Hao Junmin und den Wintereinkäufen Angelos Charisteas, Danilo Avelar und Ali Karimi.

Vasileios Pliatsikas wird an den Pokal Finalisten Duisburg ausgeliehen und die ausgeliehenen Spieler Jermain Jones (Blackburn) und Lewis Holtby (Mainz) werden zurückkehren. Unklar ist hingegen die Zukunft von Alexander Baumjohann, Nicolas Plestan, Hans Sarpei, Edu, Sergio Escudero und José Manuel Jurado. Keiner von Felix Magaths Einkäufen konnte sich wirklich durchsetzen und wird vermutlich bei einem Angebot von einem anderen Verein, Schalke verlassen dürfen.

Im Kontrast dazu, darf Schalkes dauerverletzter Christian Pander auf eine Vertragsverlängerung hoffen. Dazu kommt noch Albert Streit, der in die zweite Mannschaft strafversetzt wurde und dort seinen gut dotierten Vertrag, welcher bis 2012 läuft, aussitzt. Die Verträge von Lukas Schmitz, Jefferson Farfan und Manuel Neuer laufen ebenfalls im Sommer 2012. Lukas Schmitz wird in Verbindung gebracht mit Werder Bremen, die auf der linken Seite Verstärkung brauchen. Jefferson Farfan liebäugelt angeblich mit einem Wechsel nach Italien. Doch nach dem Trainerwechsel scheint Schalke zuversichtlich zu sein, mit einem der Leistungsträger der abgelaufenen Saison verlängern zu können.

Manuel Neuers Wechsel zu den Bayern scheint schon beschlossenen Sachen zu sein, es ist nur noch nicht klar wann dieser Wechsel vollzogen wird: Entweder im Sommer 2011 oder im Sommer 2012. Wobei Schalke beim letzten keine Ablöse mehr kassieren würde. Als Nachfolger für Neuer sind Hannovers Nummer 1 Robert Zieler, Frankfurts Ralf Fährmann und Hollandsnummer eins Maarten Stekelenburg im Gespräche.

Möglich ist auch die Rückkehr des ausgeliehenen Publikumslieblings Gerald Asamoah vom Fc St. Pauli und die Verpflichtung von Schalke Fan Felix Bastians (Fc Freiburg). Man darf also gespannt sein, was in den nächsten Wochen und Monaten auf Schalke passiert.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Matthias Hoffmann am 25. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu