Gladbach hat zwei Züricher im Blick

Borussia Mönchengladbach hält die Augen nach neuen Spielern weiterhin offen. Dabei scheinen die Fohlen ihren Blick in die Schweiz gerichtet zu haben. Zwei Spieler vom FC Zürich sollen sich auf der Einkaufsliste der Borussia befinden.

Philippe Koch und Dusan Djuric sollen nach Schweizer Pressemeldungen das Interesse der Gladbacher geweckt haben. Koch ist ein zwanzigjähriger Verteidiger, der vornehmlich auf der rechten Seite zum Einsatz kommt. Der Schweizer Juniorennationalspieler hat sich in den letzten beiden Jahren im Kader des FCZ festgespielt und trotz jungem Alters bereits 61 Ligaspiele bestritten. Er gilt als großes Talent. Gegen eine Verpflichtung spricht, dass Mönchengladbach in Matthias Zimmermann im Sommer bereits einen Nachwuchsspieler unter Vertrag genommen hat, der ebenfalls als Rechtsverteidiger eingesetzt werden kann. Zudem soll auch Lazio Rom an Koch interessiert sein.

Wesentlich realistischer ist der Transfer von Dusan Djuric. Der 26-jährige war 2008 von Halmstads BK in die Schweiz gewechselt. Der schwedische Nationalspieler bringt internationale Erfahrung und über 100 Ligaspiele mit. In den letzten drei Jahren hat der offensive Mittelfeldspieler 24 Ligatore erzielt. Er könnte Gladbach direkt weiterhelfen. Mit Marco Reus und Juan Arango könnte er eine offensive Dreierreihe bilden.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 28. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu