Hamburger SV: Berater bestätigt BVB-Interesse an Maximilian Beister

Hamburger SVDas Thema Maximilian Beister und der Hamburger SV beschäftigt die Hanseaten seit Wochen. Das Juwel soll einen Millionenvertrag vorgelegt bekommen haben, der ihn bis 2016 an den Verein bindet. Derzeit kickt der 21-Jährige noch bei Fortuna Düsseldorf auf Leihbasis.

Carsten Kühn, der Berater des U21-Nationalspielers, hat dem HSV um Sportdirektor Frank Arnesen ein perfektes Vorgehen attestiert, trotzdem will man weitere Angebote ausloten. „Es ist meine Aufgabe, zu schauen, was auf dem Markt los ist. Es gibt mehrere Anfragen. Mit einem oder zwei anderen Klubs werden wir uns treffen“, zitiert die „Bild“-Zeitung Kühn. Vor allem das Interesse von Borussia Dortmund könnte dem HSV Bauchschmerzen bereiten. Der BVB ist ebenfalls an Beister interessiert, wie sein Berater bestätigt: „Dortmund ist auf jeden Fall ein Konkurrent.“

Trotzdem, so Kühn, sei der HSV nach den ersten Gesprächen zwischen den Parteien auf einem guten Weg. Allerdings sei man bei den Inhalten in manchen Dingen noch ein gutes Stück voneinander entfernt. Letztlich dürfte wohl das Gehalt derzeit der Knackpunkt sein. Kühn erklärte weiter, dass in den nächsten „acht, zehn Wochen“ eine Entscheidung fallen werde. Beide Seiten seien an einem schnellen Abschluss interessiert. Bis Februar soll die Causa dann vom Tisch sein, das wolle auch sein Schützling, so Kühn weiter.

Ein Pluspunkt für den HSV sei Thorsten Fink, da Beister unter einem Trainer spielen möchte, der mit jungen Spielern arbeiten will. Aber ist dafür auch nicht Jürgen Klopp bekannt?! Mal sehen, wie sich das Thema in den nächsten Wochen noch entwickeln wird…

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 16. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu