Hamburger SV: Kommt Romelu Lukaku vom FC Chelsea London?

Hamburger SVBeim Hamburger SV ist man froh, dass man den Abwärtstrend mit der Verpflichtung von Trainer Thorsten Fink stoppen konnte. Den Verantwortlichen des Vereins ist aber auch klar, dass man weiter in die Mannschaft investieren muss, will man an die obere Tabellenhälfte anknüpfen.

Ein Kandidat könnte dabei Romelu Lukaku vom FC Chelsea London sein. Der bullige Belgier gilt als eines der größten Talente im Angriff, konnte sich in der aktuellen Saison bei den Blues aber nicht durchsetzen. Daher spekulieren englische Medien darüber, dass der HSV den 19-Jährigen im Sommer leihen könnten. Ganz so abwegig scheint das Gerücht nicht zu sein, denn immerhin hat HSV-Sportdirektor Frank Arnesen beste Beziehungen zu seinem Ex-Klub. Für alle Seiten könnte ein Transfer Sinn machen, der HSV bekommt einen talentierten Stürmer, Lukaku selbst die nötige Spielpraxis, um den nächsten Schritt in seiner Karriere machen zu können.

Indes scheint der Deal mit Maximilian Beister vor dem Ende zu stehen. „Nächste Woche haben wir noch einen Termin mit dem HSV. Ich denke, dass wir im Februar die Unterschrift hinkriegen“, sagt Beister-Berater Carsten Kühn gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Ich glaube nicht, dass noch etwas schiefgeht.“ Demnach ist man sich mit Hamburg so gut wie einig, der neuen Vertrag soll bis 2016 laufen. „Maxi will und soll spielen, der BVB ist aus dem Rennen“, begründete Kühn die Entscheidung seines Schützlings. Mit der Verpflichtung von Marco Reus hat sich der BVB auf der Position Beisters bereits prominent verstärkt. Daher wird sich der Top-Scorer der 2. Liga wohl dazu entschieden haben, seine Schuhe für den HSV zu schnüren.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 17. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu