Hamburger SV: Nils Petersen ein Thema – Ersatz für Mladen Petric?

Der Hamburger SV dürfte wohl froh sein, wenn die aktuelle Spielzeit, die einmal mehr mit einem entäuschen Mittelfeldplatz enden wird, endlich vorüber ist. In der kommenden Spielzeit wollen die Verantwortlichen eine andere Mannschaft auf dem Platz sehen, die jedoch aller Voraussicht nach bei weitem nicht mehr so prominent besetzt sein wird wie die aktuelle Elf.

Denn aus finanziellen Gründen muss der HSV neben Akteuren wie Frank Rost oder Ruud van Nistelrooy, deren Verträge am Saisonende auslaufen und nicht mehr verlängert werden, auch Spieler mit gültigen Arbeitspapieren abgeben. Erste Kandidaten sind hierfür Paolo Guerrero, Eljero Elia und Marcell Jansen, doch auch ein Verkauf von Torjäger Mladen Petric ist nicht auszuschließen, sollte sich der Verein mit dem Kroaten nicht über eine Verlängerung seines 2012 auslaufenden Kontrakts einigen können.

In diesem Fall würde der HSV den Stürmer wohl ziehen lassen, um anders als im kommenden Sommer noch eine Ablöse erzielen zu können. Und offenbar rüstet man sich bereits für einen Abgang Petrics und fahndet nach einem möglichen Nachfolger, der zudem ins Konzept von Trainer Michael Oenning passen soll.

Laut „Badischer Zeitung“ sollen sich die Hamburger dabei in die Schar der Interessenten, die vom FC Bayern München angeführt wird, für Nils Petersen vom FC Energie Cottbus eingereiht haben. Der führende der Torschützenliste der zweiten Liga verfügt in seinem bis 2014 datierten Vertrag über eine Ausstiegsklausel, die ihm im Sommer einen Wechsel für 2,8 Millionen Euro erlaubt. Geld, dass der HSV vermutlich nur bei einem Verkauf von Mladen Petric investieren könnte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 04. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu