Hamburger SV: Stale Solbakken wird es nicht

Der Hamburger SV befindet sich weiter auf Trainersuche und hat sich nun von seinem Wunschkandidaten eine Absage eingehandelt. Stale Solbakken bestätigte, dass er nicht zu den Norddeutschen wechseln wird.

Der Norweger war Kandidat Nummer eins auf den Posten. Allein die gute Verbindung zum neuen HSV-Sportchef Frank Arnesen sprach für die Anstellung. Doch Solbakken erhielt ein besseres Angebot, das der 43-jährige nicht ablehnen konnte. Der aktuelle Trainer vom FC Kopenhagen wird ab Sommer die Nationalmannschaft seines Heimatlandes betreuen.

In Dänemark wird sich Solbakken mit dem Meistertitel verabschieden. Zudem hatte er mit Kopenhagen das Champions League-Achtelfinale erreicht. Ziele, die man gern auch in Hamburg erreichen möchte. Doch im Norden Deutschlands geht die Trainersuche erstmal weiter.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 04. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu