Hamburger SV: Weiter Interesse an Xherdan Shaqiri

Nachdem es Frank Arnesen nun auch noch gelungen ist, den Brasilianer Alex Silva, der für vier Jahre bei Flamengo Rio de Janeiro unterschrieb, von der Gehaltsliste zu streichen, womit sich der Hamburger SV insgesamt 7,5 Millionen Euro an Gehalt und noch offenen Ablöseraten sparen soll, kann man an der Elbe wohl wieder an weitere Neueinkäufe denken.

Bereits seit letzten Sommer ist dabei der Name Xherdan Shaqiri stets präsent, wenn das Thema auf mögliche Verstärkungen für den HSV kommt. Berichten aus der Schweiz zufolge, soll das 19 Jahre alte Super-Talent des FC Basel unverändert auf der Wunschliste des Bundesliga-Dinos stehen, der aber weiterhin zögert, den Transfer konkret anzugehen.

Womöglich schreckt den HSV die im Raum stehende Ablöseforderung des Schweizer Meisters in Höhe von rund zehn Millionen Euro ab. Weil aber auch Vereine, die diese Ablöse problemlos zahlen könnten wie Zenit St. Petersburg, der AS Rom oder auch Juventus Turin, Shaquiri ins Visier genommen haben, sollte der HSV nicht mehr länger abwarten, wenn der flexibel einsetzbare Offensivspieler künftig Schwarz-Weiß-Blau tragen soll.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 14. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu