Hannover 96: Verkauf von Mohammed Abdellaoue kein Thema

Die Anhänger von Hannover müssen sich keine Sorgen mehr um ihren in dieser Saison bislang besten Angreifer machen. Mohammed Abdellaoue wird Hannover 96 wohl so schnell nicht verlassen, auch wenn sich seinem Berater Stig Lillejord zufolge einige Vereine aus dem Ausland nach dem norwegischen Nationalspieler mit marokkanischen Wurzeln erkundigt haben sollen.

Gegenüber „Goal.com“ stellte Hannovers Manager Jörg Schmadtke aber klar, dass selbst im Falle eines konkreten Angebots der Verkauf von Abdellaoue kein Thema sei: „Es gibt kein Angebot und nichts, womit wir uns beschäftigen. Moa hat Vertrag. Ein Fußballklub ist doch kein Selbstbedienungsladen.“

Ohnehin hat es laut Lillejord weder das vor einigen Tagen das kolportierte Angebot des FC Arsenal noch eine millionenschwere Anfrage aus der russischen Premier Liga gegeben, sodass sich der 25-Jährige weiterhin voll auf 96 konzentrieren wird. Aktuell ist noch offen, ob Abdellaoue nach seinen Leistenproblemen am Donnerstag in der Europa League gegen Standard Lüttich auflaufen kann. In jedem Fall soll der Norweger aber noch viele Tore für die Niedersachsen schießen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 13. September
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu