Hertha BSC Berlin: Patrick Ebert will seinen Vertrag verlängern

Hertha BSCPatrick Eberts Vertrag am Ende der Saison läuft aus. Der Mittelfeldspieler würde seinen Kontrakt mit Hertha BSC Berlin gerne verlängern. Auch mit dem Gerücht, dass er und Trainer Markus Babbel nicht das beste Verhältnis haben sollen, räumt er auf.

Ebert glaubt aber nicht, dass er bis zum Winter noch einmal richtig Gas geben muss, um die Verantwortlichen zu überzeugen. „Ich muss immer Gas geben. Ich will immer Leistung bringen, und wenn ich mal schlecht spiele, ist das sicher nicht gewollt. Mal klappt es also gut, mal weniger. Im Training gebe ich alles, laufe bei allen Offensivaktionen mit“, so der Mittelfeldspieler gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Wenn der Ball nicht zu mir kommt, kann ich es nicht ändern. Aber ich renne so viel, wie es irgend geht. Dass ich nicht viele Tore schieße ist richtig so. Ich bin eher für Flanken als für Abschlüsse zuständig.“ Zudem erklärte er, dass er mit Trainer Babbel ein gutes Verhältnis habe: „Wir haben ein gutes Verhältnis, können offen miteinander reden. Wir wollen gemeinsam Erfolg mit Hertha haben.“ Aus diesem Grund würde er sich auch freuen, wenn der Trainer seinen auslaufenden Kontrakt ebenfalls verlängern würde. „Naja, wir sind beide tätowiert, mit einem Hertha-Motiv. Wir wollen größtmöglichen Erfolg“, so Ebert mit einem Grinsen im Gesicht. „Es wäre für Berlin und Hertha gut…“

Am Wochenende empfängt die Hertha Bayer 04 Leverkusen. Die Werkself wird nach dem Sieg in der Champions League gegen den FC Chelsea London (2:1) mit einer Menge Selbstvertrauen kommen. Daher wird es für Patrick Ebert und seine Kollegen nicht leicht, Bayer zu bezwingen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 26. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu