Hertha BSC sortiert Pal Dardai aus

Nach 13 Jahren im Verein gehört Pal Dardai nicht mehr zum Profikader von Hertha BSC. Der Verein sortierte den Mittelfeldspieler aus. In der Rückrunde wird der 34-jährige nur noch in der Reservemannschaft eingesetzt. Das Karriereende des Ungarn dürfte damit näher rücken.

1997 war Dardai in die deutsche Hauptstadt gewechselt. Der Ungar entwickelte sich in den folgenden Jahren zu einer verlässlichen Größe bei den Berlinern und zu einem Sympathieträger bei den Fans. 286 Mal trug er in der Fußball-Bundesliga das BSC-Trikot. Damit ist Dardai Rekordspieler des Vereins.

Seine Karriere war in den letzten Jahren jedoch ins Stocken geraten. Nur noch selten lief Dardai von Beginn an auf, war aber eine verlässliche Alternative im Kader. In dieser Saison durfte er jedoch keine Partie bestreiten.

Deshalb entschied Trainer Markus Babbel, Dardai nicht mit ins Trainingslager zu nehmen. Stattdessen soll der Ungar die zweite Mannschaft verstärken. Der 34-jährige kündigte an, nun seine Trainerlaufbahn vorzubereiten.

Im letzten Zweitligaspiel soll Dardai noch einmal für Hertha BSC zum Einsatz kommen und seinen Abschied feiern. Neben Dardai strich Babbel auch die beiden Talente Sascha Bigalke und Lennart Hartmann aus der Mannschaft.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 31. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu