Luuk de Jong: „Ich bin unglaublich froh, wieder hier draußen zu sein“

Luuk de Jong wieder zurück?

(Foto: imago)

Borussen-Holländer und Reus-Ersatz Luuk de Jong ist zurück auf dem Trainingsplatz. Der Mann, der für 12 Millionen Euro vom niederländischen Top-Club FC Twente Enschede an den Niederrhein wechselte, wurde gestern auf dem Trainingsgelände am BORUSSIA-PARK gesichtet und absolvierte bereits einfache, individuelle Übungen mit Physiotherapeut Andreas Bluhm.

Der Niederländer sagte darauf hoffnungsvoll: „Ich bin unglaublich froh, wieder hier draußen zu sein. Und ich hoffe, möglichst bald auch wieder zu spielen!“. Während der Einheiten wird vor allem darauf geachtet, wie das lädierte Knie des Niederländers auf die verschiedenen Belastungen reagiert. Zuvor war man von einer Verletzungspause von sechs Wochen ausgegangen.

Ein Comeback in den kommenden zwei Wochen wäre wahrlich als „Blitz-Comeback“ zu bezeichnen. De Jong gibt sich jedoch optimistisch: „Ich komme gegen Limassol ins Stadion, um die Kollegen anzufeuern. Vielleicht klappt es, dass ich dann am 6. Dezember in Fenerbahce selbst wieder dabei bin.“

De Jong erlitt im Europa-League-Heimspiel gegen Olympique Marseille (2:0) nach einer Grätsche von OM-Stürmer Joey Barton einen offenen Kapsel-Riss mit Knochenödem.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Jan Böken am 23. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu