Real Madrid: José Mourinho „will weg“

Auf die Frage eines Journalists, wieso José Mourinho so schlecht gelaunt sei, antwortet ‚The Special One‘ bloß mit den Worten „Weil ich hier weg will“ und verlässt augenblicklich die Pressekonferenz. Diese Aussage löste in Spanien eine Lawine von Spekulationen aus, die sich alle um die Frage des Verbleibs von Mourinho bei Real Madrid drehen. Bezieht sich die Aussage bloß auf die Pressekonferenz oder lässt Mourinho den Trainerjob bei Real Madrid fallen?

Mourinho gegen Sportdirektor Jorge Valdano

Seit einigen Wochen ist der Portugiese auf der Suche nach einem Ersatzstürmer für den langzeit Verletzten Gonzalo Higuain, dessen Abwesenheit einige Probleme im Spiel der ‚Galaktischen‘ bereitet. Dabei wurde u.a. auch eine Rückholaktion von Ruud Van Nistelrooy vom HSV in Betracht gezogen, die letztendlich beim Vorstand der Hamburger gescheitert ist. Mourinho, für seine verbissene Art bekannt, lässt indes Starstürmer Karim Benzema weiterhin auf der Bank schmoren, was jedoch den Sportdirektor Valdano entzürnt. Dieser sprach sich des öfteren über die Presse gegen eine Neuverpflichtung aus und kritisierte den Trainer für seine Nichtaufstellung des französischen Stürmers.
Darauf reagierte Mourinho nur mit den Worten,“Ich bin zu alt, um Botschaften aus der Presse zu erfahren“.

Intern scheint die Lage wohl ziemlich angespannt zu sein, da Mourinho behauptet, dass der Vorstand blind für die Personalprobleme sei. Sorgen bereiten ihm wohl das Stürmerproblem und die stockenden Vertragsverhandlungen mit Verteidiger Pepe. Die Zeichen deuten also auf eine Trennung, was die Pressekonferenz vor dem Pokalrückspiel gegen Atlético Madrid sehr deutlich machte.

Iker Casillas:“Er bleibt“

Kapitän Casillas jedoch macht sich keine Sorgen über einen Weggang von Trainer Mourinho:“Er will noch lange bleiben, das sage ich als Kapitän. Wir sind eine junge Mannschaft, können langfristig Erfolge haben. Mourinho mag den Club und die Stadt.“
Sollte es dennoch zu einem Abschied des Portugiesen kommen, würden wohl einige Top Vereine ihn mit offenen Armen empfangen.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Igor am 20. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu