Real Madrid siegt dank Cristiano Ronaldo – FC Barcelona verliert den Anschluss

Real MadridReal Madrid kann so langsam aber sicher die Champagner-Flaschen kaltstellen: Die Mannschaft um die beiden deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira konnte den Patzer des FC Barcelona nutzen und zog dank eines 4:2-Erfolg über Levante auf zehn Punkte in der spanischen Liga davon.

Einmal mehr war dabei Superstar Cristiano Ronaldo der Matchwinner für die Königlichen. Levante ging überraschend in Führung, doch der Portugiese mit der Nummer sieben drehte das Spiel im Alleingang mit seinen drei Treffern. Es bleibt aber festzuhalten, dass Madrid bei dem Sieg auch davon profitierte, dass Iborra vor dem Ausgleich einen Handelfmeter verursachte. Zudem musste er mit Gelb-Rot vom Platz. In Folge der nummerischen Überlegenheit sorgte Ronaldo mit seinen Ligatreffern 26 und 27 für den Sieg seiner Mannschaft. Erfreuliches gab es auch bei Sami Khedira zu vermelden, denn der defensive Mittelfeldspieler durfte nach seiner Verletzung in der letzten Viertelstunde ran.

Der aktuelle Meister FC Barcelona erlebte in Pamplona bei Osasuna sein blaues Wunder. Matchwinner war dabei Lekic. Der Serbe war der Torschütze des Außenseiters. Schon nach gut 20 Minuten lag Osasuna mit 2:0 in Front. Beim ersten Treffer kam sowohl Puyol als auch sein Kollege in der Innenverteidigung, Piqué, einen Schritt zu spät: Lekic schoss aus kurzer Distanz ein (5.).

In der 22. Minute legte Lekic dann nach, als er eine Flanke von Cejudo in Seelenruhe einnetzen konnte. Auch wenn Barça bis zur Pause 68 Prozent Ballbesitz hatte, konnte man keinen Treffer erzielen. Auch nach Halbzeit eins wirkte die Mannschaft um Superstar Lionel Messi oft ratlos und verlor am Ende verdient.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 13. Februar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu