Real Madrid: Verlässt Jose Mourinho die Königlichen im Sommer?

Real MadridEigentlich könnte man bei Real Madrid mit der aktuellen Saison zufrieden sein: In der Liga führt man mit fünf Punkten Vorsprung auf Erzrivale FC Barcelona die Tabelle an. Doch vor allem die Niederlage im spanischen Pokal gegen Barca soll die Stimmung der Madrilenen so richtig verhagelt habe.

Der als seriös geltende Sportreporter Siro Lopez sagte jetzt in der spanischen Talkrunde „Punto Pelota“ : „Ich habe einen Anruf aus dem engsten Umfeld von Jose Mourinho erhalten. Der Trainer wird Real zum 30. Juni verlassen.“ Für die Seriosität des Reporters spricht der Fakt, dass er schon im Streit zwischen Mourinho und Jorge Valdano das richtige Näschen hatte. Der damalige Sportdirektor der Königlichen hatte im Zweikampf mit dem Portugiesen den Kürzeren gezogen – Lopez sagte das voraus.

Indes erklärte Mourinho, dass ihn die Pfiffe der Fans gegen seine Person nicht sonderlich stören. Schließlich sei Zidane hier ebenfalls ausgepfiffen worden, genau wie Ronaldo und Cristiano Ronaldo auch. Daher sei das für ihn kein Problem. Lopez legte in der Talkrunde nach: „Mourinho hat sich in den letzten Wochen verändert.“ Auch die spanische Sportzeitung „Marca“, die in der Regel bei Real bestens informiert ist, sprach von einem „Krieg zwischen Mourinho und den Spielern.“ Iker Casillas und Sergio Ramos sollen Mourinhos defensive Taktik kritisiert haben.

Für Real wäre ein Abschied Mourinhos ein herber Verlust. Klar scheint aber, dass der Portugiese sich für keinen Verein verbiegen wird. Zuletzt betonte Mou, dass er irgendwann einmal wieder in England arbeiten möchte. Vielleicht könnte der Wunsch schneller Realität werden, als das viele dachten…

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 24. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu