Real und Barca stehen im Achtelfinale der Copa Rey

Real Madrid's Cristiano Ronaldo celebrates his second goal against Racing Santander during their Spanish First Division soccer match at Santiago Bernabeu stadium in Madrid October 23, 2010. REUTERS/Susana Vera (SPAIN - Tags: SPORT SOCCER IMAGES OF THE DAY) Real Madrid und der FC Barcelona sind nicht nur in der spanischen Liga das Maß aller Dinge. Auch im spanischen Pokal lassen die beiden Spitzenvereine nichts anbrennen. Leicht und locker zogen Real und Barca ins Achtelfinale ein. Ihren Gegnern ließen sie dabei keine Chance und fertigten sie jeweils mit 5:1 ab.

Real Murcia konnte dem großen Favoriten nichts entgegen setzen. Der spanische Zweitligist musste sich schon früh in die Schranken weisen lassen. Bereits nach vier Minuten traf Madrids Eigengewächs Esteban Granero zum 1:0. Kurz vor der Pause erhöhte Gonzalo Higuain zum 2:0.

In der Schlussphase drehten die Königlichen endgültig auf. Cristiano Ronaldo, Karim Benzema und Xabi Alonso schossen den souveränen Sieg heraus. Dabei konnte Trainer Jose Mourinho eine Reihe Stars schonen. Mesut Özil und Sami Khedira kamen war nicht zum Einsatz, Ronaldo wurde erst in der zweiten Hälfte eingewechselt.

Ebenfalls kein Problem hatte der FC Barcelona mit AD Ceuta. Mit 5:1 behielt Barca gegen den Drittligisten die Oberhand. Bereits nach sieben Minuten lagen die Basken durch Tore von Nolito und Milito mit 2:0 in Front. In Halbzeit zwei sorgten Pedro, Bojan und Messi für den Endstand.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Andre Gierke am 11. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu