Bayer Leverkusen: Rudi Völler bleibt bis 2017

Die Wege von Rudi Völler und Bayer Leverkusen werden sich bis zum Jahr 2017 nicht trennen. Jetzt schon vorzeitig unterzeichnete der frühere Nationaltrainer als Sportchef für weitere fünf Jahre. Damit ist Völler nun bis zum 30. Juni 2017 an Leverkusen gebunden.

Nach der Unterzeichnung zeigten sich beide Seiten sehr zufrieden. Rudi Völler ist derzeit bei Bayer Leverkusen hoch angesehen und genießt auch diese Situation. Man ist wohl mit seiner Arbeit sehr zufrieden und auch die Fans anerkennen seine Leistung. Werner Wennig aus der Geschäftsführung sagte in einem Interview, dass sie auch weiterhin in der Zukunft voll und ganz auf Rudi Völler setzen wollen. Sie seien überzeugt, dass beide Seiten eng kooperieren und damit den Verein in den nächsten Jahren noch weiter voranbringen werden.

Auch Rudi Völler zeigte sich nach der Vertragsunterzeichnung ebenfalls sehr zufrieden. Immerhin ist er jetzt schon 15 Jahren mit Leverkuseneng  verbunden, mal abgesehen von kleineren Unterbrechungen. Die Ziele von Völler und der Geschäftsführung sind klar, sie wollen in den nächsten Jahren einen Titel holen. Dass dies nicht ganz einfach wird, ist beiden Seiten klar. Erstmal möchte Völler schauen, dass Bayer weiterhin gut in internationalen Wettbewerben vertreten ist. Dazu gehört auch, dass man jetzt schon die Mannschaft von morgen plant.

Bayer Leverkusen hat mit Rudi Völler sicherlich eine gute Wahl getroffen, denn kaum jemand hat so viel Erfahrung als Spieler, Trainer und Sportchef. Selbst bei Leverkusen ist Völler schon kurzfristig als Trainer eingesprungen und dass er dies erfolgreich kann, hat er als Nationalcoach mit zwei Vize Weltmeistertitel gezeigt.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von pfe am 04. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu