SC Freiburg setzt Sextett vor die Tür

Beim SC Freiburg kann man mit der Hinrunde nicht zufrieden sein. Auch wenn man vor der Saison mit dem Kampf gegen den Abstieg gerechnet hat, ist man mit 13 Punkten als Tabellenletzter hinter den Zielen zurückgeblieben. Nun greift Trainer Marcus Sorg durch.

Wie die „Bild“-Zeitung in Erfahrung gebracht haben will, setzt Freiburg ein Sextett vor die Tür. Demnach können sich Felix Bastians, Maximilian Nicu, Manuel Salz, Kisho Yano und Kapitän Heiko Butscher einen neuen Verein suchen. „Ja, wir haben den Spielern mitgeteilt, dass wir sportlich künftig nicht mehr mit ihnen planen“, bestätigt SC-Sportdirektor Dirk Dufner den Rauswurf der Spieler. „Wir sind in einer Situation, in der wir alle Kräfte bündeln müssen, deshalb nehmen wir einen Umbruch vor.“

Anders sieht es bei Yacine Abdessadki aus, der Franzose bekam die fristlose Kündigung. Wie die Zeitung weiter berichtet, soll sich Abdessadki in Köln im Hotel einiges zuschulden kommen lassen. Dufner: „Es geht dabei um Dinge, die wir als Verein in keinster Weise dulden können und werden.“

Zumindest Nicu scheint schon einen neuen Verein gefunden zu haben. Denn der TSV 1860 München soll an dem Mittelfeldspieler interessiert sein. „Mehrere Vereine haben Interesse. Kann schon sein, dass auch 1860 dazu gehört“, sagt Nicus Berater Maikel Stevens gegenüber der „Bild“. Der torgefährliche Mittelfeldspieler könnte die Löwen schon im Winter verstärken. Für Nicu wäre es eine Rückkehr in die alte Heimat – seine Eltern wohnen in Unterhaching…

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 22. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu