Schalke 04 wünscht sich Lukas Podolski vom 1. FC Köln als Ersatz für Raúl

FC Schalke 04Lukas Podolski und sein möglicher Abschied beschäftigt den 1. FC Köln genau so wie der auslaufende Vertrag von Raúl den FC Schalke 04. Bei beiden Spielern scheint derzeit wohl die Tendenz in Richtung Abschied zu gehen.

Der Spanier fordert spanischen Medienberichten zufolge einen neuen Zwei-Jahres-Kontrakt bis 2014. Schalke soll dazu wohl nicht bereit sein, angeblich will der Angreifer dann ein Angebot aus dem Wüstenstaat Katar annehmen. Doch Schalke scheint schon einen Ersatz im Visier zu haben: Lukas Podolski vom 1. FC Köln. Das berichtet die „Bild“-Zeitung.

Schalke droht neben dem Abgang von Raúl auch der Abschied von Jefferson Farfan, dessen Vertrag am Ende der Saison ebenfalls ausläuft. An dem Peruaner zeigt aktuell vor allem Inter Mailand großes Interesse. Das Gehalt, dass man durch den Abgang von Raúl und Farfan einsparen würde, könnte dann in einen Transfer für Podolski fließen. Poldi müsste noch nicht einmal sein geliebtes Köln bei einem Wechsel verlassen, denn Gelsenkirchen ist nur knapp 70 Kilometer entfernt. Zudem könnte er hier dauerhaft international spielen. Köln will eigentlich in der Winterpause mit Podolski verlängern (Vertrag bis 2013).

Indes scheinen die beiden Sechser Adam Matuschyk und Kevin Pezzoni den Verein verlassen zu können. Das will die Zeitung ebenfalls erfahren haben. „Wir brauchen mehr Balance im Kader. Petit kommt nach Weihnachten zurück. Dann ist die Konkurrenz im Mittelfeld noch größer. Neben Riether würden Lanig, Pezzoni, Matuschyk und Jajalo um eine Position kämpfen“, zitiert man FC-Coach Stale Solbakken. Es wäre wohl die Konsequenz aus der schlechten Zusammenstellung des Kaders, die in den letzten Jahren vollzogen wurde.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 08. Dezember
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu