FC Schalke 04 und VfL Wolfsburg offenbar an Eljero Elia von Juventus Turin interessiert

Im vergangenen Sommer verließ Eljero Elia den Hamburger SV, um bei Juventus Turin den internationalen Durchbruch zu schaffen. Die Alte Dame legte für den niederländischen Nationalspieler damals rund neun Millionen Euro auf den Tisch. Doch nun steht Elia nach nur einem Jahr wieder vor dem Abschied.

Wie „Tuttosport“ berichtet, soll Elia bei Antonio Conte, Trainer von Juventus Turin, in Ungnade gefallen sein. Aus diesem Grund soll sich Conte dazu entschieden haben, dass er in Zukunft nicht weiter auf den 25-Jährigen bauen werde. Elia könne daher im Sommer den Klub verlassen, hieß es weiter. Wie die italienische Sporttageszeitung zudem berichtet, soll neben dem FC Schalke 04 auch der VfL Wolfsburg großes Interesse an einer Verpflichtung Elias haben. Zu beiden Vereinen soll bereits Kontakt bestehen.

Dass der FC Schalke 04 Interesse hat, darf zumindest hinterfragt werden. Zum einen hat man gerade Chinedu Obasi von der TSG Hoffenheim fest verpflichtet und zum anderen hat man die Vertragsgespräche mit Jefferson Farfan wieder aufgenommen. Mit Julian Draxler und Lewis Holtby stehen zudem zwei weitere Spieler im Kader, die auf den Flügeln eingesetzt werden können. Sollten allerdings die Verhandlungen mit Farfan scheitern, könnte Elia ein Thema werden.

Elia kommt zumeist über den linken Flügel, ist extrem schnell und technisch versiert. Allerdings gab es in seiner Zeit beim HSV immer wieder Probleme. Elia konnte das Niveau aus seiner ersten Spielzeit bei den Hanseaten nicht halten, kokettierte zudem immer wieder mit einem Abschied. Nach 52 Spielen für die Rothosen war den Schluss. Zu jener Zeit waren wohl beide Seiten froh, dass man getrennte Wege geht.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 29. März
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu