Schalke 04 will Roman Neustädter schon im Winter

FC Schalke 04Seit Tagen wird darüber spekuliert, dass der FC Schalke 04 den im Sommer ablösefreien Roman Neustädter von Ligakonkurrenten Borussia Mönchengladbach verpflichten wird. Die Knappen wollen den Mittelfeldspieler aber nicht erst im Sommer, sondern schon im Winter verpflichten.

Das möchte zumindest „Der Westen“ erfahren haben. Grund sei die Sperre von Jermaine Jones. Der US-Nationalspieler trat beim Spiel gegen Gladbach auf den Fuß von Marco Reus und wurde im Nachhinein für sechs Wochen gesperrt. Da nun Huub Stevens immer weniger Spieler zu Beginn der Rückrunde zur Verfügung hat, wollte man auf Schalke Nägel mit Köpfen machen und Neustädter in der Winterpause nach Gelsenkirchen holen. Doch dem schoben die Fohlen einen Riegel vor.

Zudem berichtet die Zeitung, dass der Transfer des Spielers im Sommer noch an diesem Dienstag offiziell verkündet werden soll. Neben Jones muss Schalke zu Beginn der Rückrunde auch auf Lewis Holtby verzichten. Am Montag brach bei dem Mittelfeldspieler eine alte Verletzung am linken Sprunggelenk wieder auf. Aufgrund dieser hatte Holtby schon die letzten drei Spiele vor Weihnachten verpasst.

Indes muss man sich offenbar auf Schalke Sorgen um Benedikt Höwedes machen. Wie die „tz“ und „goal.com“ übereinstimmend berichten, ist das Interesse des FC Bayern München am Kapitän der Schalker noch nicht erloschen. „Goal“ berichtet, dass sich beide Vereine darüber verständigt haben, 2012 die Verhandlungen wieder aufzunehmen. Als Ablösesumme schwebe den Schalkern mindestens 17 Millionen Euro vor. Doch ob Schalke nach Manuel Neuer eine weitere Identifikationsfigur zum deutschen Rekordmeister ziehen lässt, darf zumindest hinterfragt werden.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 10. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu