SV Werder Bremen: Abgang von Per Mertesacker noch nicht vom Tisch?

Obwohl Per Mertesacker noch vor wenigen Tagen angekündigt hatte, seinen im kommenden Sommer auslaufenden Vertrag beim SV Werder Bremen erfüllen zu wollen, scheint ein Wechsel des Nationalspielers bis zur Schließung des Transfermarktes am Mittwoch weiterhin nicht ausgeschlossen.

Während Mertesacker selbst gegenüber dem „Kicker“ erklärte, dass man „nie nie sagen solle“, verkündet Werder-Manager Klaus Allofs eine grundsätzliche Verhandlungsbereitschaft: „Wir können in jedem Mannschaftsteil noch einen abge­ben. Wenn etwas eingeht, werden wir uns da­mit beschäftigen. Es muss für den Spieler und Werder lukrativ sein.“

Allerdings räumte Allofs zugleich ein, dass bislang für keinen Werder-Profi eine konkrete Anfrage vorläge. Im Falle von Mertesacker, der sich wenn dann zu einem europäischen Spitzenklub verändern möchte, bleibt vermutlich nur der schon seit längerer Zeit interessierte FC Arsenal als möglicher neuer Arbeitgeber übrig. Nach dem 2:8-Debakel bei Manchester United könnten die Gunners gezwungen sein, auf dem Transfermarkt noch einmal tätig zu werden, um die Unruhe im Umfeld in Grenzen zu halten.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 29. August
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu