SV Werder Bremen: Klappt der Deal mit Sokratis Papastathopoulos?

Nachdem der SV Werder Bremen am vergangenen Wochenende die Verpflichtung von Andreas Wolf perfekt machen konnte, ist der Druck auf die Bremer Verantwortlichen um Manager Klaus Allofs und Trainer Thomas Schaaf, in der Defensive dringend handeln zu müssen, etwas geringer geworden.

Dennoch soll angesichts der Verletzungen von Naldo, Per Mertesacker, Sebastian Prödl und Mikael Silvestre noch mindestens ein weiterer Abwehrspieler kommen. Als Wunschkandidat der Norddeutschen gilt dabei seit Wochen Sokratis Papastathopoulos vom FC Genua 1893, der zuletzt für den AC Mailand spielte, dort aber nicht recht zum Zug kam.

Der 23 Jahre alte griechische Nationalspieler soll nach Wunsch der Bremer inklusive Kaufoption ausgeliehen werden, wohingegen die Italiener ihn offenbar lieber verkaufen würden. Laut dem Berater des 20-fachen Nationalspielers, Nikos Klitsidis, soll die endgültige Entscheidung heute fallen, wenn sich die Vertreter der beiden Klubs erneut treffen: „Wir haben uns mit Werder bis auf Kleinigkeiten geeinigt. Jetzt liegt es nur an den beiden Klubs. An diesem Mittwoch werden wir Klarheit haben!“

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 06. Juli
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu