SV Werder Bremen: Rückt der Abschied von Marko Marin näher?

SV Werder BremenDer SV Werder Bremen kann mit der abgelaufenen Hinrunde durchaus zufrieden sein. In der vergangenen Saison spielte man lange gegen den Abstieg, in dieser Spielzeit schielt man schon wieder in Richtung Champions League. Daher wollte man im Winter eigentlich keinen Spieler abgeben.

Doch mit Sandro Wagner verlieh man nun Stürmer Nummer vier. Der 24-Jährige hatte unter Trainer Thomas Schaaf kaum Chancen auf Einsatzzeiten. Wagner war unzufrieden, wollte den SV Werder unbedingt verlassen. Mit dem 1. FC Kaiserslautern hatte sich auch schnell ein Abnehmer gefunden. Die Pfälzer werden den Angreifer zunächst bis Sommer 2013 leihen. Allerdings ist Teil des Deals, dass Wagner am kommenden Wochenende in der Partie zwischen dem SV Werder und dem FCK nicht eingesetzt werden darf.

Indes droht dem SVW ein weiterer Abgang. Die „Bild“-Zeitung berichtet, dass Marko Marin gestern von seinem Berater Fali Ramadani zum Trainingsgelände am Weserstadion chauffiert wurde. Der Dribbler, der aktuell an der Leiste verletzt ist, schien zuletzt unzufrieden zu sein. Zahlreiche Klubs sollen angeblich ihr Interesse bekundet haben, vor allem aber Inter Mailand. Ob Ramdani nur so von Berlin nach Bremen kam um sich mit seinem Schützling zu treffen oder ob es mit dem SV Werder um einen Abschied ging, bleibt offen.

Das Interesse von Inter Mailand ist seit langem bekannt. Die Mailänder suchen einen Ersatz, falls Wesley Sneijder tatsächlich den Verein verlässt. Der Niederländer wird immer wieder mit Manchester United in Verbindung gebracht. Die nächsten zwei Wochen werden hier wohl Klarheit liefern.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 20. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu