SV Werder Bremen: Schalkes Lukas Schmitz an der Angel?

Seit Jahren ist die Position des Linksverteidigers beim SV Werder Bremen alles andere als optimal besetzt und gilt nicht von ungefähr als Schwachstelle. Selbst die teuer verpflichteten Sebastian Boenisch, der weiterhin verletzt ausfällt, und Dusko Tosic, der längst wieder weg ist, waren auf Dauer keine Verstärkung.

So geht die Suche der Bremer Verantowrtlichen um Manager Klaus Allofs und Trainer Thomas Schaaf auch in diesem Sommer weiter. Nachdem in den vergangenen Tagen bereits der Name Georgios Tzavellas von Eintracht Frankfurt, der für rund 1,5 Millionen Euro zu haben wäre, an der Weser kursierte, scheint sich ein anderer als Wunschkandidat herauszukristallisieren.

Nach einem Bericht der „Bild“ hat der SV Werder großes Interesse an Lukas Schmitz vom FC Schalke 04. Der 22-Jährige avanvierte in der Saison 2009/10 unter Felix Magath zum Stammspieler, spielte in der zu Ende gegangenen Spielzeit unter dem neuen Trainer Ralf Rangnick jedoch nur noch eine untergeordnete Rolle und dürfte den Verein trotz seines noch bis 2012 laufenden Vertrag für rund eine Million Euro verlassen.

Schmitz soll sich bereits in Bremen umgesehen haben und in den Verhandlungen mit dem SV Werder sehr weit sein. Ob Schmitz die Defensivprobleme der Bremer auf links lösen kann, scheint jedoch zumindest fraglich, besitzt er seine Stärken doch eher im Vorwärtsgang.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 21. Mai
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu