VfB Stuttgart: Bernd Leno kehrt wohl zu den Schwaben zurück

Vfb StuttgartSeit Wochen können sich der VfB Stuttgart und Bayer 04 Leverkusen nicht auf einen Transfer von Bernd Leno einigen. Am Jahresende läuft der Leihvertrag des Torhüters in Leverkusen aus. Der Keeper würde gerne bleiben! Stuttgart will den 19-Jährigen aber nicht ziehen lassen.

Leno sagt jetzt gegenüber der „Stuttgarter Zeitung“: „Ich habe einen Vertrag in Stuttgart. Und Verträge sind einzuhalten.“ Ein Verbleib bei der Werkself rückt nach Angaben seines Beraters in weite Ferne. „Wir richten uns immer mehr darauf ein, dass der Bernd am 17. Dezember sein letztes Spiel für Leverkusen macht und zum Start der Rückrunde beim VfB ist“, so Uli Ferber gegenüber der Zeitung. „Die Vereine haben jetzt so lange verhandelt – und sich nicht geeinigt. Warum sollten sie noch zusammenfinden?“ Ob es sich wirklich schon um Resignation handelt oder ob der Berater das Thema nur wieder auf den Tisch rufen wollte, ist offen.

Zuletzt wurde darüber spekuliert, dass Bayer rund sechs Millionen Euro geboten haben soll. Das scheint dem VfB aber zu wenig zu sein. Die Schwaben sollen rund zehn Millionen fordern, offenbar zu viel für den Klub von Rudi Völler. Zumal dem Verein mit Rene Adler ein Nationalkeeper zur Verfügung steht. Allerdings läuft hier der Vertrag am Saisonende aus. Bayer möchte aber mit Adler verlängern.

Indes kündigte Stuttgarts Nummer eins Sven Ulreich an, bei eine Rückkehr Lenos den Platz im Tor nicht freiwillig zu räumen. Man müsse erstmal im Training sehen, wer tatsächlich besser ist.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 24. November
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu