VfB Stuttgart: Christian Gentner lässt Zukunft offen

Vfb StuttgartAm vergangenen Freitag schoss Christian Gentner beim 4:4 in Dortmund das Ausgleichstor in der Nachspielzeit für den VfB Stuttgart. Sein Vertrag läuft 2013 aus. Ob der 26-Jährige im Sommer den Klub verlässt oder seinen Kontrakt verlängert, ist offen, denn immerhin hatte Gentner in der Vergangenheit keinen leichten Stand beim Anhang und beim Trainer der Schwaben.

Grundsätzlich möchte ich hier bleiben. Es wird sich zeigen, wie sich alles entwickelt. Es gibt Momente, da denkt man, hier kommt man nicht weiter“, zitiert „Bild“ den ehemaligen Nationalspieler. Zuletzt saß Gentner vermehrt auf der Bank. Unter Trainer Bruno Labbadia ist der Mittefeldspieler keine feste Größe. Nun hofft Gentner, dass er nach seinem so wichtigen Tor gegen den BVB auch gegen Mainz in der ersten Elf steht. „Aber ich bin keiner, der öffentlich Ansprüche stellt. Aber wir müssen auch davon wegkommen, von einer Stammelf zu sprechen. Zu einem Stamm gehören 13 oder 14 Spieler“, so Gentner weiter. In dieser Saison stand der 26-Jährige erst 1047 Bundesliga-Minuten auf dem Platz. In den beiden Jahren zuvor waren es weit über 2000. „Das ist natürlich nicht optimal. In der jetzigen Phase meiner Karriere möchte ich so viel wie möglich spielen“, so der VfB-Profi weiter. Er müsse sich gedulden, „auch wenn es nicht immer leicht fällt.“

Gegenüber der Zeitung sagte er aber auch, dass sein Herz an Stuttgart hängt. Doch irgendwann wird er entscheiden müssen, wo seine sportliche Zukunft liegt, ohne dabei auf sein Herz zu hören. Immerhin ist Gentner erst 26 Jahre alt, hat noch viel vor sich…

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 03. April
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu