VfB Stuttgart: Japanisches Talent Takashi Inui im Visier?

Beim VfB Stuttgart geht der im Winter angekündigte Kaderumbau weiter nur schleppend voran. Nach Ibrahima Traore, Rückkehrer Julian Schieber und den bislang mit einer Ablöse vin rund 3,5 Millionen Euro teursten Neuzugang William Kvist warten die Fans der Schwaben auf weitere Vollzugsmeldungen.

Während offen ist, ob an den Spekulationen um den argentinischen Nationalstürmer Pablo Nicolás Mouche von den Boca Juniors tatsächlich etwas dran ist, wird der VfB in italienischen Medien nun mit einem weiteren Offensivspieler in Verbindung gebracht, der schon bei zahlreichen anderen deutschen Klubs heiß gehandelt wird und in der kommenden Saison wohl ziemlich sicher in deutschen Stadien zu sehen sein dürfte.

So soll nach dem FC Schalke 04, dem 1. FC Köln und dem VfL Bochum nun auch der VfB Stuttgart Interesse am japanischen Nationalspieler Takashi Inui von Cerezo Osaka haben. Der 23 Jahre alte und nur 1,69 Meter große Japaner gilt als großes Talent, das er zuletzt mit sechs Toren in sieben Spielen der asiatischen Champions League eindrucksvoll unter Beweis stellte.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Johannes K. am 30. Juni
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu