VfB Stuttgart: Personalie Sejad Salihovic bleibt heiß

Vfb StuttgartAm vergangenen Mittwoch bestätigte der VfB Stuttgart offiziell die Verpflichtung von Vedad Ibisevic. Der Angreifer stößt ab sofort zu den Schwaben, packt seine Koffer bei der TSG 1899 Hoffenheim. Gut möglich, dass bald der nächste Kraichgauer nach Stuttgart kommt.

Denn wie die „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet, könnte Sejad Salihovic im Sommer zum VfB kommen. „Darüber werden wir dann im Sommer reden“, erklärte VfB-Manager Fredi Bobic der Zeitung. Salihovic‘ Vertrag in Hoffenheim endet 2012. Wie die Zeitung berichtet, beinhaltet er aber eine Option über ein weiteres Jahr. Zumindest Ibisevic würde sich freuen, wenn sein Kumpel aus Hoffenheim nachkommen würde: „Sali ist ein sehr guter Spieler. Es wäre nicht schlecht, wenn er kommt.“

Die Personalie Salihovic ist wohl auch von dem Verbleib von Zdravko Kuzmanovic anhängig. Der Mittelfeldspieler wird von zahlreichen Klubs aus Italien umworben, unter den Interessenten befinden sich auch Juventus Turin und der AC Mailand. Vor allem die Alte Dame soll großes Interesse haben, soll bereit sein, sieben Millionen Euro auf den Tisch zu legen, verlautet es aus Italien. Auch wenn der VfB Kuz gerne halten würde, scheint ein Verbleib nicht sicher, da der Spieler selbst einem Wechsel nach Italien nicht abgeneigt sein soll.

Ob ein Transfer von Salihovic zustande kommt, wird wohl auch von Mäzen Dietmar Hopp abhängen. Er hatte zuletzt die TSG dafür kritisiert, dass man Ibisevic abgeben wird. Ob Hopp auch bei Salihovic am Ende die Füße stillt hält, scheint zumindest fraglich.

PS: Kennst du schon unseren kostenlosen Newsletter? »Hier« kannst du unseren kostenlosen Newsletter abonnieren.

veröffentlicht von Alexander Hirsch am 26. Januar
Diesen Artikel empfehlen:
 
Kommentieren via Facebook neu